CDU Freigericht will Barrierefreiheit der gemeindlichen Liegenschaften prüfen lassen

Eingetragen bei: Aktuelles, Allgemein, Archiv | 0

Die CDU Freigericht hat in der Gemeindevertretung einen Antrag eingebracht, die gemeindlichen Liegenschaften auf ihre Barrierefreiheit überprüfen zu lassen. „Während das Rathaus beispielsweise vorbildhaft für Rollstuhlfahrer und Blinde ausgestattet ist, trifft dies für weitere Immobilien, die sich im Besitz der Gemeinde befinden und durch den Eigenbetrieb verwaltet werden, nicht immer zu“, so der Fraktionsvorsitzende Florian Altmann.

„Aufmerksam gemacht und sensibilisiert für dieses Thema wurde die CDU unter anderem durch ihr langjähriges Mitglied Heinrich Harth, der anlässlich einer Ehrung Schwierigkeiten beim Betreten des Veranstaltungsortes hatte“, erklärt der stellvertretenden CDU-Parteivorsitzende Dr. Jürgen Schmitt.

Dies habe man nun zum Anlass genommen, den Immobilienbestand einer Überprüfung hinsichtlich des barrierefreien Zugangs zu unterziehen und dort, um wo möglich ist, Nachbesserungen vorzunehmen zu können. Neben öffentlichen Gebäuden wolle man in einem nächsten Schritt auch die Prüfung der öffentlichen Verkehrswege ins Auge fassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.